Axel-Springer-Preis für junge Journalisten 2018: Jetzt Talente vorschlagen



  • Presse /
  • Presseinformationen

  • Schrift vergrößern
  • Schrift verkleinern

20.12.17

Axel-Springer-Preis für junge Journalisten 2018: Jetzt Talente vorschlagen

zur Übersicht Presseinformationen

Aufruf an alle Chefredakteure in Deutschland / Einreichungen bis 15. Januar 2018
/ Drei Hauptpreise und zwei Exzellenz-Awards für Investigation und Visualisierung / Erstmals Verleihung eines internationalen Sonderpreises

Am Donnerstag, 3. Mai 2018, wird zum 27. Mal der Axel-Springer-Preis für junge Journalisten vergeben. Der wichtigste Preis für Nachwuchsjournalisten im deutschsprachigen Raum setzt sich aus drei Hauptpreisen in Bronze, Silber und Gold sowie zwei Exzellenz-Awards für investigative Recherche und kreative Visualisierung zusammen. Dotiert sind die Hauptpreise mit 10.000 Euro, 5.000 Euro und 3.000 Euro sowie je 5.000 Euro für die Exzellenz-Awards.

Aufgerufen sind alle Chefredakteure Deutschlands, die ihrer Ansicht nach beste Arbeit des Jahres 2017 einzureichen. Nominiert werden können Arbeiten in deutscher Sprache von Volontären, freien Mitarbeitern und Redakteuren, die bei der Veröffentlichung nicht älter als 33 Jahre waren. Die Beiträge können aus allen Themenfeldern stammen – von Politik über Wirtschaft, Kultur, Sport bis zu Gesellschaft und Unterhaltung.

Die Jury zeichnet journalistische Exzellenz aus und legt dabei besonderen Wert auf eine kreative, crossmediale Umsetzung der Geschichten. Aus allen Einreichungen – unabhängig auf welcher Plattform sie erscheinen – werden die fünf Preisträger des Axel-Springer-Preises 2018 ausgewählt. Zur Jury gehören: Stefan Aust, Markus Grill, Dunja Hayali, Sabrina Hoffmann, Prof. Dr. Dr. h.c. Wolf Lepenies, Moritz Müller-Wirth, Simone Panteleit, Niddal Salah-Eldin und als rollierendes Mitglied ein Preisträger des Vorjahres, diesmal der freie TV-Journalist Tarek Khello.

Erstmals Verleihung eines internationalen Sonderpreises

Zusätzlich wird dieses Jahr zum ersten Mal ein internationaler Sonderpreis vergeben, mit dem die herausragende Arbeit eines jungen Journalisten oder Journalistenteams aus dem nicht-deutschsprachigen Raum gewürdigt wird. Marc Thomas Spahl, Direktor der Axel Springer Akademie, die den Preis vergibt: „Unser Verlag ist immer internationaler ausgerichtet, da wollen wir ganz bewusst auch exzellenten Journalismus aus dem Ausland in unserem Preis verankern.“ Der ebenfalls mit 5.000 Euro dotierte Preis wird von der Jury aus eigenen, bzw. Vorschlägen der Vorjury ausgewählt.

Über den Axel-Springer-Preis für junge Journalisten:

Der Preis wurde 1991 vom Axel Springer Verlag und den Erben des Verlagsgründers gestiftet. Er wird von der Axel Springer Akademie jedes Jahr rund um den Geburtstag Axel Springers am 2. Mai vergeben. Zum Kuratorium gehören:  Dr. Mathias Döpfner, Rowan Barnett, Barbara Groth, Marc Thomas Spahl, Dr. h.c. Friede Springer, Prof. Dr. h.c. Dieter Stolte, Prof. Sebastian Turner, Dr. Giuseppe Vita.

Pressekontakt Axel Springer SE:
Friedrich Kabler

Tel: +49 30 2591 77625