Einfach „Sexy": Marius Müller-Westernhagen erhält B.Z.-Kulturpreis 2018



  • Presse /
  • Presseinformationen

  • Schrift vergrößern
  • Schrift verkleinern

04.01.18

Einfach „Sexy": Marius Müller-Westernhagen erhält B.Z.-Kulturpreis 2018

zur Übersicht Presseinformationen

Große Preisverleihung am Dienstag, 9. Januar 2018, in der Volksbühne Berlin / Bronzene B.Z.-Bären für Daniel Hope, Henry Hübchen, Donna Leon, Flying Steps, Marius Müller-Westernhagen und Maria Schrader / Meret Becker führt durch den Abend / Regie und Dramaturgie: Jürgen Flimm

Die B.Z., Berlins größte Boulevard-Zeitung, würdigt beim B.Z.-Kulturpreis zum 27. Mal herausragende Persönlichkeiten, die mit außergewöhnlichen Leistungen zur kulturellen und künstlerischen Vielfalt der Hauptstadt beigetragen haben. Die Bronze-Bären werden am Dienstagabend, 9. Januar 2018, in der Volksbühne Berlin vor rund 700 Gästen mit zahlreichen Prominenten aus Kultur und Berliner Gesellschaft verliehen. Die Regie und Dramaturgie der Verleihung verantwortet der Intendant der Staatsoper Berlin, Jürgen Flimm, durch den Abend führt Schauspielerin und Sängerin Meret Becker.

Miriam Krekel, Chefredakteurin B.Z.: „Berlin ist eine riesige Bühne – und deshalb steht der B.Z.-Kulturpreis für die kulturelle Vielfalt dieser Stadt. Egal ob große Oper, Kleinkunstbühne oder Straßenkunst, wir zeichnen diejenigen Künstler aus, die die Herzen der Menschen dieser Stadt erobern."

Einen der begehrten bronzenen Bären erhält in diesem Jahr Marius Müller-Westernhagen. Die Deutschrock-Legende tourt seit mittlerweile über 50 Jahren durch die Konzerthallen dieses Landes und zählt zu den erfolgreichsten deutschen Musikern aller Zeiten. Ausgezeichnet werden auch der Berliner Schauspieler Henry Hübchen, der deutschbritische Star-Violinist Daniel Hope, die Regisseurin und Schauspielerin Maria Schrader, die Schriftstellerin Donna Leon sowie die Streetdance-Gruppe Flying Steps.

Über den B.Z.-Kulturpreis

Seit 1992 vergibt Berlins größte Boulevard-Zeitung den B.Z.-Kulturpreis mit dem Bronzenen Bär, der von dem Berliner Künstler Ernst Leonhardt gestaltet wurde. Unter den Preisträgern der vergangenen Jahre sind: Georg Baselitz, Christo und Jeanne-Claude, Jürgen Flimm, Lord Norman Foster, Nina Hagen, Udo Jürgens, Anselm Kiefer, Karl Lagerfeld, Daniel Libeskind, Udo Lindenberg, Jonathan Meese, Anna Maria Mühe, Nena, Max Raabe, Marcel Reich-Ranicki, Matthias Schweighöfer, Wolfgang Tillmanns und Nora Tschirner.

Pressekontakt Axel Springer SE:
Freya Schulte-Wintrop

Tel: +49 30 2591 77612